Weidezaungeräte

Die Nutzung elektrischer Weidezäune ist eine preiswerte und praktische Maßnahme zum Hüten oder der Abwehr verschiedener Tierarten.
Ein Elektrozaungerät erzeugt Impulse, die über einen entsprechenden Zaundraht geleitet werden. Bei Kontakt mit dem Draht werden diese Impulse aufgenommen und über die Erde zum Weidezaungerät zurück geleitet.
Die Wirkung entsteht durch den Stromschlag, der bei allen Tierarten für Respekt sorgt und diese in der Regel weitere Berührungen vermeiden.

electra Weidezaungerät compact A1501 mit Aufstellpfahl

electra Weidezaungerät compact A1501 mit Aufstellpfahl

electra Weidezaungerät compact A2500 mit Aufstellpfahl

electra Weidezaungerät compact A2500 mit Aufstellpfahl

Die optimale Funktion des Elektrozaunes ist von der Leitfähigkeit, der Erdung und der Schlagkraft des Weidezaungerätes abhängig.
Ein leistungsfähiges Weidezaungerät ist die Grundlage für die Wirksamkeit der Weidezaunes. Die Zaunlänge, die Tierart sowie die Belastung durch Bewuchs spielen bei der Auswahl des Gerätes eine wichtige Rolle.
Weidezaungeräte speisen sich aus Batterien mit einer Spannung 9V oder 12 Volt, oder auch aus der Netzsspannung von 220 Volt.

electra bio Trainer Netzgerät

electra bio Trainer Netzgerät

electra Weidezaungerät compact N5000 Netzgerät

electra Weidezaungerät compact N5000 Netzgerät

Bei einem hütesicheren Zaun muss an allen Stellen eine Mindestspannung von 2000 Volt messbar sein.
Eine wichtige Leistungsangabe des Weidezaungerätes ist die Impulsenergie. Je höher dieser Wert, desto leistungsstärker ist das Gerät. Weidezaungeräte mit geringer Impulsenergie ( 0,5 Joule) eignen sich für leicht zu hütende empfindliche Tierarten und kurze Elektrozäune, Geräte mit hoher Impulsenergie (über 5 Joule) werden bei langen Zäunen auch mit hohem Grasbewuchs eingesetzt.

electra Weidezaungerät X-Line Kombigerät

electra Weidezaungerät X-Line Kombigerät

electra magnus NA Secure Notstrom-Gerät

electra magnus NA Secure Notstrom-Gerät